Geschichte

Top 5 der teuersten Yachten der Welt

Wenn Sie eine bestimmte Geldsumme zur Verfügung haben, gönnt man sich schon mal das Ein oder Andere, oder? Eine Uhr oder ein oldtimer zum Beispiel. Nun, einige Leute gehen schon um einiges weiter. Eine Yacht gilt als einer der luxuriösesten Dinge, die ein Mensch besitzen kann; ein Symbol für Wohlstand und Reichtum. Wir haben eine Liste der fünf teuersten und extravagantesten Yachten der Welt zusammengestellt. 

5. Dubai - 330,5 Millionen Euro
Diese Yacht gehört derzeit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, dem Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und Gewalthaber der Emirate von Dubai. Ursprünglich aber war es ein gemeinsames Projekt von Blohm + Voss und der Lürssen Werft für den Prinzen Jefri Bolkiah von Brunei. Das Schief lief, über 10 Jahre nach dem Planungsbeginn des Projekts, 2006 vom Stapel und ist bis heute die drittgrößte Yacht der Welt: sie ist 162 Meter lang und kann über 115 Gästen beherbergen. 

Die luxuriösesten Merkmale des Schiffes sind verschiedene Liegewiesen, Whirlpools und ein Swimmingpool mit handgefertigten Fliesen. Der hauptverantwortliche Innendesigner war Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum selbst. Die aufwendige und opulente Innenausstattung der Dubai umfasst handgemachte Mosaiken und eine kreisförmige Treppe mit Stufen aus Glas, die ihre Farbe wechseln. Das riesige Deck des Bootes besteht aus einem abgetrennten Inhaber-Deck, einer Lounge, einigen geräumigen Wohnbereichen und einer Vielzahl von VIP- und Gäste-Suiten. Natürlich hat die Dubai auch einen Hubschrauberlandeplatz für Hubschrauber von bis zu 9,5 Tonnen. Also, das kann man doch mal luxuriöses Reisen nennen. 


via liveyachting.com

4. Azzam - 613,7 Millionen Euro

Ein weiterer Luxus-Liner in königlichem Besitz in den Arabischen Emiraten. Die Azzam gehört dem Scheich Khalifa bin Zayed Al Nayan, dem Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate und Emir von Abu Dhabi. Gebaut wurde die Yacht von der Lürssen Werft und man munkelt, dass sie die “komplexeste und faszinierendste Yacht ist, die je gebaut wurde”. Wie auch immer: die eindrucksvollste Eigenschaft dieser Yacht ist nicht der Preis, nicht die extravagante Innenausstattung, sondern ihre Größe. Mit einer Länge von 180 Metern nimmt die Azzam den stolzen ersten Platz der größten Privatyachten der Welt ein. Und die Superyacht ist nicht nur wahnsinnig lang, sondern zudem auch noch äußerst schnell: Sie erreicht Geschwindigkeiten von über 55 km/h (30 Knoten).

Zuständig für das Interieur der Azzam ist der Designer Christophe Leoni, der es beschreibt als "anspruchsvoll und luxuriös in einer Jahrhundertwende des Empire-Stils". 


via yachtingmagazine.com

3. Streets of Monaco - 1,03 Milliarden Euro

Wie der Name schon vermuten lässt, wurde diese schwimmende Extravaganz als Nachbildung der Stadt Monaco designt, oder genauer: ein Abschnitt von Monte Carlo. Diese Yacht von Yacht Island Design aus Derbyshire County in England soll einen Wert von über 1,03 Milliarden Euro haben. Der Preis kommt durch das unkonventionelle Design zu Stande. Dazu gehören kleine Versionen berühmter Sehenswürdigkeiten von Monaco, wie z.B. dem Monte Carlo Casino, der Rennstrecke, dem Hotel de Paris, La Rascasse, Loews Hotes und dem Café de Paris. Darüber hinaus verfügt die Streets of Monaco über mehrere Swimmingpools, Tennisplätze, eine Cafè-Bar mit Unterwasser-Sehenswürdigkeiten, einen Mini-Wasserfall, Hubschrauber und ein U-Boot. Kernstück des Schiffes ist das Atrium, wo sich neben der 3-stöckigen Penthouse-Wohnung des zukünftigen Streets of Monaco-Besitzers sieben Gäste-Suiten befinden. Wir können jetzt nur raten, wer der Milliardär sein wird, der in dieses extravagante Projekt investieren wird.


via aluxe.com

2. Eclipse - 425 Millionen bis 1,1 Milliarden Euro

Diese Yacht steht nach der Azzam auf dem zweiten Platz der längsten Privatyachten in der Welt. Die Eclipse gehört einem der reichsten Menschen der Welt, dem russischen Geschäftsmann Roman Abramovich. Diese Luxusyacht ist 162,5 Meter lang und sie wurde von Blohm + Voss konstruiert. Der genaue Preis dieses schwimmenden Juwels ist nicht bekannt und die Schätzungen basieren auf der extravaganten Einrichtung des Schiffs. Zur Einrichtung gehören zwei Hubschrauberlandeplätze, ein U-Boot, 24 Gästekabinen, zwei Swimmingpools, mehrere Whirlpools und eine Disko. Was dieses Schiff besonders macht ist sein Sicherheitssystem. Die Eclipse ist mit einem Raketenabwehrsystem, Alarmsystemen gegen Einbruch und sogar mit einem Anti-Paparazzi-System ausgestattet, das durch gezielte Lichtstrahlen verhindert, dass Bilder mit Kameraobjektiven aufgenommen werden können. Die bescheidene Anzahl von 70 Besatzungsmitgliedern ist erforderlich, um das Schiff zu unterhalten. Es scheint, als ob Herr Abramovich ein wenig übervorsichtig ist.


via superyachts.com

1. History Supreme - 4,2 Milliarden Euro

Die Zeit ist reif, um die Yacht aller Yachten vorzustellen; die einzig wahre History Supreme. Und sie kostet mehr als die vorherigen vier Boote zusammen, aber das nicht ohne Grund. Dieses Stück schwimmenden Edelschmucks wurde in Großbritannien vom Designer Stuart Hughes geplant und es dauerte über drei Jahre, das Projekt abzuschließen. 

Werfen wir einen Blick darauf, was die Yacht so unfassbar teuer macht! Zunächst wurde dieses Schiff aus nichts anderem als solidem Gold und Platin gebaut - um genau zu sein: 100.000kg davon! Ein dünne Goldschicht ummantelt den Rumpf des Schiffs, das Deck, die Relinge, die Treppen, den Essbereich und sogar den Anker! Das verborgene Kunstwerk in diesem Luxusboot ist das Hauptschlafzimmer: darin findet sich ein Wandstück aus Meteorit, eine Statue aus T-Rex-Knochen, ein 68 Kilogramm schweres Panorama-Aquarium aus 24-Karat Gold und eine Likörflasche mit einem 18,5 Karat schweren Diamanten, der 42 Millionen Dollar kostet! Das zur Schau stellen von Reichtum ist so eine Sache, aber diese Yacht gehört in eine ganz andere Kategorie von dem, was wir "reich" nennen.

Es wirkt alles ein wenig übertrieben, oder? Na, das ist es auch! Als die Nachricht über diese Yacht vor ein paar Wochen herauskam, waren viele Menschen empört. Doch es stellte sich heraus, dass die ganze Geschichte ein Schwindel war. Aber hätten Sie wirklich geglaubt, dass ein Boot dieser Größe aus 100.000kg Massivgold tatsächlich schwimmt?


via alux.com

Auch Interessant:


Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Jetzt registrieren