Branchentrends

Die aktuellsten Trends der New York Fashion Week

Von Tom | 18. September 2020


Die New Yorker Fashion Week ist eines der renommiertesten Modeevents der Branche und blieb ebenfalls nicht von der Pandemie verschont. Keine glitzernden Laufstege, kein Publikum - ein ganz neues Konzept musste her. Die Modenschau wurde fast komplett digital abgehalten und konnte dennoch sowohl überzeugen als auch überraschen. Sollten Sie die wunderbaren Präsentationen verpasst haben - keine Sorge. Wir haben die wichtigsten Trends dieser Modewoche für Sie zusammengefasst.


Lässige Mode


Monatelang haben wir das Haus kaum verlassen und kein Mensch sitzt mit einem Bühnenoutfit zu Hause am Schreibtisch. Es ist also nur logisch, dass sich auch die Mode den Umständen angepasst hat. Designer Tom Ford, dem es anfangs an Inspirationen für die diesjährige Saison mangelte, nahm diesen häuslichen Komfort auf und machte ihn zum Thema für seine SS21-Kollektion. Sportliche Looks kombiniert er mit samtigen, saphirfarbenen Stoffen, und auch Seidenpyjamas und Jumpsuits mit Tiermotiven sind in der typischen Designsprache Fords zu finden. 


Ganz anders die Kollektion von Brock: hier stehen die wallenden Kleider, die uns an den Sommer erinnern, im Fokus. Blumenkleider mit übergroßen Puffärmeln strahlen eine sonnige Erhabenheit aus, ausbalanciert durch neutrale Jeansschnitte. Die Marke Rodarte von Laura und Kate Mulleavy präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Secondhand-Marktplatz Depop kurze gemütliche Sweatshirts und T-Shirts mit Batikmustern. Die Haute Couture kann also durchaus lässig und schick kombinieren. 


Ab in die Tropen


Bei den meisten fiel der echte Sommerurlaub leider ins Wasser. Dieses Jahr für viele kein Strand, keine tropischen Temperaturen, aber die Fashion Week hatte für unser Fernweh die passende Mode parat. Die Jason Wu Kollektion, eine der wenigen, die auf einem echten Laufsteg stattfand, fand in einer Dschungel-Kulisse statt und sorgte für eine dringend benötigte Dosis Farbe. Während der Show bekamen wir locker sitzende ocker gestreifte Kaftane, kobalt- und senffarbene Sommerkleider und offene Jacken mit Papagaienmuster präsentiert. Und auch Aknvas präsentierte eine farbenfrohe Kollektion, die aus drapierten, juwelenbesetzten Gewändern und locker geschnittenen Hosen bestand. 




Claudia Li warf einen Blick nach Hawaii und ließ sich dort für ihre Entwürfe inspirieren. Die Kleider hatten hawaiianische Blumenmotive und Korallen-Accessoires, und Hemdkleider aus dickem Stoff brachten mit den Farben lavendel und hellblau dringend benötigten Schwung in unser graues Inselleben namens Home Office. Im Mittelpunkt der türkischen Couture-Marke Raisa Vanessa befand sich die französische Rivera: ein Highlight der Show war ein Cape mit einem gestreiften Top und azurblauen gewebten Sandalen.


Mode mit Verantwortung


Das Thema nachhaltige Mode ist in diesem Jahr nichts Neues, aber wie Virgil Abloh in seinem Interview mit der New York Times im Vorfeld betonte, ist dies der Moment für die Designer unserer Generation, die Mode für immer zu verändern. Eine heikle Sache, wenn die Modewoche von Natur aus nicht nachhaltig ist. Aber das hält einen echten Designer natürlich nicht davon ab, es zu versuchen. 




PH5 präsentierte erstmals eine Kollektion aus Loungewear und Pastellkleidern, die in Zusammenarbeit mit der australischen Ureinwohnerorganisation Firesticks Alliance entstand und ein Bewusstsein für die Buschfeuer zu schaffen, die das Land Anfang des Jahres heimsuchten. Und die Zero-Linie von Maria Cornejo ist ein weiteres Beispiel dafür, wie gut Nachhaltigkeit auch aussehen kann – die ovalen Tageskleider und übergroßen Westen mit Runenmustern, die wir dort sahen, waren erdige, formschöne Statements. 


Die Dekonstruktion des Designs


Weniger ist nicht immer mehr, aber locker sitzende und geschichtete Looks haben definitiv mehr Wirkung und Praxistauglichkeit. Die luftigen Silhouetten der japanischen Marke Adeam, bei denen einige Outfits aus viele Lagen durchsichtiger Röcke bestanden und von einem drapierten Baumwollpopeline bedeckt waren, sind der Beweis. 



Marine Moscone wartete mit einer wogenden Kollektion von losen Tuniken und Kleidern auf, die dazu einladen, nur kurz übergeworfen zu werden, auch wenn es sich dabei um Haute Couture handelt. Und die ukrainische Marke Bevza zeigte, wie man das Beste aus der Dekonstruktion von Details herausholen kann: mit passenden, taillierten Overalls und fließenden Oberteilen, die mit muschelförmigen Clips auf den Schultern versehen sind. „Weniger ist mehr“ ist also gar nicht so einfach. 


Inspiration aus Böhmen


Während die Kollektion von Jason Wu uns von wärmeren Gegenden träumen ließ, brachten uns einige andere Designer an Orte, die noch weiter weg lagen - die unserer Fantasie. Ulla Johnsons Stil war immer ein Stil, der fest im Bereich der böhmischen Verträumtheit angesiedelt ist, und ihre diesjährige Kollektion blieb diesem Vorsatz treu. Gehäkelte Strickwaren und Rüschenkleider, die aussahen, als seien sie aus den Wolken herabgestiegen, waren zu sehen, während einfacher Jeansstoff durchgeschnitten war, um eine kleine Dosis städtischer Realität zu vermitteln. 




Passend zu diesem Thema war Anna Suis folkloristisch angehauchte Kollektion gemusterter Kleider mit bestickten Verzierungen eine Dosis erdiger Andersartigkeit, während Rodarte's blumengeschmückte Modelle in blumig bedruckten Pastellkleidern bewiesen, dass es in der Mode gerne wild sein darf.


____________________


Entdecken Sie unsere Designerstücke in unseren Mode-Auktionen oder registrieren Sie sich als Verkäufer.


Mehr entdecken zu Fashion | Kleidung | Schuhe



Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen:


Wie Jean Paul Gaultier die Grenzen der Geschlechterrollen neu definierte


Grace Coddington: die heimliche Power hinter der Vogue


Die spannenden Modetrends für 2020


Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Melden Sie sich jetzt an!