Branchentrends

So verändert Covid-19 das Geschäft der klassischen Auktionshäuser

Von Beulah | 3. Juni 2020

Durch Covid-19 waren etablierte Auktionshäuser gezwungen, ihre Live-Veranstaltungen zu verschieben und stattdessen auf Online-Auktionen umzustellen. Jetzt, da europäische und asiatische Auktionshäuser nach monatelangem Stillstand wieder öffnen, haben wir einen Blick auf die unterschiedlichen Praktiken geworfen und untersucht, wie dieser Innovationszwang das traditionelle Auktionshausmodell vorantreibt.


Das Thema Auktion hat sich im Laufe der Jahrhunderte als immun gegen Veränderungen erwiesen. Die frühesten bekannten Auktionen wurden bereits im Jahr 500 v.u.Z. von den alten Babyloniern durchgeführt. Damals wurden attraktive Personen an potenzielle Ehepartner versteigert. Abgesehen von den zweifelhaften Ursprüngen, hat sich sonst nicht viel geändert. Auktionen, wie wir sie heute kennen und lieben, sind in ihrer Form im Wesentlichen seit Ende des 15. Jahrhunderts üblich. Auch die vielbeschworenen Online-Auktionen konnten dem klassischen Geschäft nur wenig anhaben. Sogar Ebay, ein echter Tech-Gigant, hatte Mühe, Online-Auktionen so attraktiv zu machen wie Live-Auktionen und führte relativ schnell Festpreisverkäufe ein.

Als Catawiki 2008 gegründet wurde, galt das Online-Auktionsmodell allgemein als ein interessantes Konzept. Dass ein Handel mit hochwertigen Objekten funktionieren könnte, konnte man sich allerdings nicht so richtig vorstellen. Catawiki gelang es im Laufe der Jahre, diese Annahme immer wieder zu widerlegen und auch etablierte Auktionshäuser wie Christie's, Sotheby's, Bonhams und Philips begannen, sich auf ihre Online-Präsenz zu konzentrieren. Allerdings macht es den Anschein, dass es erst der Covid-19-Pandemie bedurfte, damit die Auktionsindustrie sich ernsthaft mit der Online-Bewegung beschäftigte. 


Die Ankunft von Covid-19

Als klar wurde, dass der Lockdown und die Social Distancing-Maßnahmen kommen, begannen die Auktionshäuser sich nach alternativen Auktionsmodellen umzusehen. Einige begannen Auktionen ohne Publikum durchzuführen und nutzten Zoom und Google Hangouts, um alle Gebote zu verfolgen. Andere begrüßten den bereits beliebten Privatverkauf. Dabei handelt es sich um Auktionen für extrem hochwertige Objekte, zu denen nur eine begrenzte Anzahl speziell ausgewählter Personen zugelassen ist. 

Privatverkäufe liegen seit einigen Jahren im Trend und in der Tat erzielen viele Auktionshäuser den größten Teil ihrer Gewinne über dieses Modell. Derart exklusive Veranstaltungen sind lukrativ und werfen gute Renditen ab. Allerdings ist nicht jeder von diesem Schritt begeistert. Einige Verkäufer haben ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck gebracht, dass ihre Objekte nur einem so kleinen Publikum angeboten werden. Das ist natürlich eine Kostenfrage: Die Organisation eines Privatverkaufs einer seltenen Picasso-Skizze ist eine Sache, aber ein Druck aus dem mittleren Preissegment wird wahrscheinlich nicht genug einbringen, um die Ausgaben für eine solche Veranstaltung zu decken.

Die Offline-Auktionshäuser erkannten schnell, dass die Mehrheit ihrer Kunden durch die Video-Auktionen und Privatverkäufe keinen Zugang zu Auktionen hatten. So kam es dazu, dass Catawiki als etablierte Online-Auktionswebsite in den ersten Monaten des Lockdowns eine rekordverdächtige Anzahl von Bietern und Käufern auf ihrer Webseite verzeichnen konnte. Und es sind nicht nur Käufer. Verkäufer, die zuvor eigentlich nie an Online-Auktionen teilgenommen hatten, registrieren sich jetzt bei uns und unsere Mitbewerber berichten von einer ähnlichen Verschiebung.


Vertrauen in Online-Auktionen aufbauen

Sobald Auktionshäuser ihren Schwerpunkt auf Online-Auktionen verlagern, entsteht langsam eine gewisse Vertrautheit mit dem Modell. Der Aufbau dieses Vertrauens in Online-Auktionen ist jedoch ein heikler und langwieriger Prozess und das auch dann, wenn etablierte Auktionshäuser wie Christies und Sothebys mit ihrem guten Ruf dahinter stehen. Oliver Barker, leitender Direktor bei Sothebys, wurde kürzlich mit den Worten zitiert, dass er die Zukunft ganz klar darin sieht, dass die Mehrzahl der Auktionen des Unternehmens online stattfinden werden und nur noch die besten und exklusivsten Objekte eine Live-Auktion erhalten werden.

Eine weitere bedeutende Verschiebung auf dem Markt ist die Art der Objekte, die versteigert werden. Für gewöhnlich gibt es kaum Online-Auktionshäuser die Experiences versteigern. Tatsächlich ist Catawiki eine der wenigen etablierten Plattformen, die dies anbieten. In letzter Zeit haben jedoch einige namhafte Auktionshäuser nachgezogen, darunter auch Sotheby's, die virtuelle Erlebnisse mit Prominenten anbieten.

Kleine unabhängige Auktionshäuser sind unterdessen gezwungen, das Vertrauen in ihre Online-Präsenz von Grund auf neu aufzubauen. Ein Vorteil, den kleine Auktionshäuser haben, ist die Fähigkeit, sehr dynamisch auf die Bedürfnisse ihrer Nutzer zu reagieren. Die persönliche Betreuung und Unterstützung von Käufern und Verkäufern beim Navigieren durch das neue Feld der Online-Auktionen trägt dazu bei, Vertrauen aufzubauen und die Benutzer an ein neues Format zu gewöhnen. Ob diese Dynamik auch langfristig den kleinen Auktionshäusern zugute kommen wird, kann man nur vermuten. Wie auch immer die Zukunft aussehen mag, es ist klar, dass die Auktionshäuser zumindest kurzfristig im Internet weiterkämpfen und Online-Auktionen den Markt dominieren werden.


____________________

Entdecken Sie unsere Online-Auktionen rund um Kunst, Comics, Uhren, Wein und sogar Oldtimern. Oder registrieren Sie sich einfach als Verkäufer auf Catawiki.


Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen:

Wie die Millennials den Oldtimer-Markt umkrempeln

Im Rampenlicht: Wie Online-Auktionen die Streetart verändern

Wie geht es weiter mit dem Whisky-Markt?

Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Melden Sie sich jetzt an!