Inspiration

Verkaufen aus dem Home-Office: So richten Sie einen produktiven Arbeitsplatz ein

Von Tom | 19. Mai 2020


Für viele von uns wird das Zuhause mehr und mehr zum Arbeitsplatz. Und bei manchen hat die Traumvorstellung vom Arbeitsplatz zu Hause inzwischen etwas an Glamour eingebüßt. Es ist also sehr vorteilhaft, einen Raum zu haben, in dem wir produktiv sein können- manchmal ist die Organisation des Arbeitsplatzes nicht ganz einfach und manchmal fehlt nur ein bisschen Design. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Effizienz zu Hause im Handumdrehen steigern können.


Immer dem Licht nach


Durch natürliches Licht kommen Sie bei Zoom besser zur Geltung, aber vor allem tragen Sonnenstrahlen nachweislich dazu bei, dass man sich gut fühlt. Natürliches Licht kann Ihre Stimmung, Aufmerksamkeit und Produktivität steigern, ein lichtdurchfluteter Raum ist also tendenziell ein guter Arbeitsplatz. Am besten stellen Sie Ihren Schreibtisch in die Nähe eines Fensters, so behalten Sie den Draht zur Außenwelt und haben direkten Frischluftzugang. 



Ein heller Arbeitsplatz in der Nähe eines Fensters soll sich positiv auf Stimmung und Produktivität auswirken


Holen Sie sich ein paar Topfpflanzen oder andere hübsche Blumen an Ihren Arbeitsplatz. Das sieht schön aus und Sie haben etwas Gesellschaft. Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, an einem Fenster zu sitzen, sollten Sie über tageslichtimitierende Lampen nachdenken. Auch dimmbare Lampen sind eine Option, man kann sie entsprechend der eigenen Stimmung einstellen, ohne eine grelle Bürobeleuchtung zu bekommen. 


Design für Ihren Körper


In modernen Büros wird häufig auf ergonomisch korrekte Arbeitsweisen und eine entsprechende Ausstattung geachtet. Es gibt Stehschreibtische und anpassbare Bürostühle. Im eigenen Zuhause liegen die Prioritäten für gewöhnlich etwas anderes: man kauft eine neue Lampe oder ein Sofa. Jetzt ist aber der richtige Zeitpunkt, in eine passende Arbeitsausstattung zu investieren. 


Es gibt viele kostengünstige Bürostühle von großen Einzelhändlern, die Ihre Arme und Ihren Rücken stützen und helfen sollen, Schmerzen nach dem Arbeitstag zu vermeiden. Wenn Sie sich Sorgen machen, dass ein unschöner Bürostuhl Ihr Wohnkonzept zerstört, keine Sorge. Schnappen Sie sich einen normalen Stuhl und versuchen Sie Ihre Haltung erst einmal mit einem Schaumstoffkissen zu stützen. Und falls Ihr Tisch bzw. Ihr Stuhl nicht die perfekte Arbeitshöhe haben, dann lösen Sie das Problem einfach mit einem Computerständer bzw. einem Fußhocker.


Entrümpeln und organisieren


Wer kennt es nicht, man kommt nach Hause und auf dem Tisch neben dem Eingang liegen ein Haufen Flyer und ungeöffnete Briefe. Jetzt da Ihr Zuhause Ihr Büro ist, ist damit Schluss. Es ist an der Zeit für Ordnung zu sorgen. Richten Sie sich geeignete Ablagesysteme ein und am besten räumen Sie, wie in der Arbeit, ihren Schreibtisch zum Feierabend auf.


Erstellen Sie clevere und stilvolle Aufbewahrungssysteme, die Sie um Ihren Schreibtisch herum aufbauen


Ein aufgeräumter Schreibtisch sorgt für einen aufgeräumten Geist, den man für anstehende Arbeiten unbedingt braucht. Damit ist aber nicht gemeint, die Arbeit hin und her zu schieben, sondern wirklich wegzuschließen. „Aus den Augen ist aus dem Sinn“ ist sehr wichtig, wenn Sie es schaffen wollen, eine Grenze zwischen Ihrer Arbeit und Ihrem Privatleben zu ziehen. Am nächsten Tag alles wieder hervorholen und loslegen, und abends dann entsprechend wieder ausloggen, wegsortieren, wegschließen. 


Ein Klecks Energie

 

Wir haben die Themen Licht und Pflanzen angesprochen, aber Sie sollten noch einen Schritt weiter gehen. Verpassen Sie Ihrem neuen Arbeitsplatz einen ordentlichen Klecks Farbe. Drucke und Poster, kleine Erinnerungsstücke für den Schreibtisch sind perfekt. Oder streichen Sie den Raum neu. Am besten in erholsamen Blau- und Grüntönen, denn die unterstützen die Konzentration. Für was Sie sich auch entscheiden, es sollte Sie motivieren und dafür sorgen, dass sich die Arbeit etwas weniger nach, na ja, Arbeit anfühlt. 



Nur weil Sie arbeiten, heißt das noch lange nicht, dass die Umgebung nicht schön sein darf


Was Perfektion ist, entscheiden Sie


Wofür Sie sich auch entscheiden mögen, denken Sie daran, dass Ihr Zuhause Ihr Zuhause ist und es auch bleiben sollte. Schaffen Sie Grenzen und Raum zum Arbeiten, wo immer Sie können, aber stellen Sie sicher, dass Sie die gleichen Regeln auch auf Ihre persönliche Freizeit anwenden. Experten unterstreichen die Wichtigkeit von Pausen, aber der Trick besteht wohl darin, sie sinnvoll zu gestalten. 


All diese Tipps sind keine Grundregel, sondern individuell unterschiedlich. Was für den einen funktioniert, kann für den anderen zum Problem werden. Für's Verkaufen aus dem Home-Office sollten Sie also eine Regel im Hinterkopf behalten - den einen perfekten Arbeitsplatz gibt es nicht. Gestalten Sie Ihren Raum so, dass er für Sie funktioniert und Sie gut arbeiten können. 


____________________

Diese Story ist Teil unserer Serie darüber, wie Sie Ihren Umsatz auf Catawiki steigern können. Sobald Sie sich bereit dafür fühlen, fangen Sie an Ihre Lose einzureichen!


Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen:


Verkaufen aus dem Home-Office: so schaffen Sie Platz


Verkaufen aus dem Home-Office: Ein paar Ideen für kreative Verpackungen


Verkaufen aus dem Home-Office und das auch noch umweltfreundlich



Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Melden Sie sich jetzt an!