Geschichte

Superfans: die Geschichte darüber, wie Polaroid von den Toten auferstanden ist

Von Beulah | 29. April 2020

Die frühen 00er Jahre waren eine düstere Zeit für Fans klassischer Kameras. Durch die Entwicklung hin zu kostengünstigen Digitalkameras, kam auf einmal auch die breite Masse mit dem Thema Fotografie in Berührung. Sehr zum Leidwesen der Hersteller analoger Sofortbildkameras. Polaroid war eines der frühen Opfer. Das popkulturelle Prestige des Unternehmens reichte nicht aus, um die marode Firma zu retten. Glücklicherweise hatten die Polaroid-Fans andere Vorstellungen. Dies ist die Geschichte, wie Polaroid von den Toten auferstanden ist.


Die Geburtsstunde von Polaroid

Die Polaroid Corporation wurde 1937 von Edwin H. Land gegründet. Als Wissenschaftler und Erfinder entwickelte Land den sogenannten Polaroid-Filter - eine Plastikfolie, die mit den für die Herstellung eines Fotos erforderlichen Entwicklungschemikalien getränkt ist. Auf diese Weise konnten sich Fotografen den langwierigen Entwicklungsprozess für ein Foto ersparen und hielten stattdessen in sekundenschnelle ein fertiges Bild in den Händen.

Das Leben von Polaroid

Land war über vier Jahrzehnte lang der CEO der Polaroid Corporation. Er vereinte eine Kombination aus Führungsstärke und ständigem Drang zur Innovation in sich und wird damit häufig in der Riege anderer großer CEO's genannt, darunter: Steve Jobs. Durch eine Reihe gescheiterter Produkteinführungen (darunter eine Sofortbild-Videokamera namens Polavision) geriet die Polaroid Corporation jedoch in finanzielle Schwierigkeiten, die Land dazu brachte, von seinem Posten zurückzutreten. Es half nichts. Eine Reihe von Konkursen und Übernahmen führten dazu, dass sich das Unternehmen zum Ende des 20. Jahrhundert in einem desolaten Zustand befand.

Ungeachtet des unruhigen Fahrwassers, in dem sich das Unternehmen befand, war der Polaroid-Film bei den Fans nach wie vor sehr beliebt. Künstler wie Andy Warhol, Lucas Samaras und Marie Cosindas experimentierten mit Polaroid-Porträts, die Rolling Stones sangen „Yeah, I heard about you Polaroids", Thelma & Louise waren mit einer Polaroidkamera unterwegs, und Heather Graham und Winona Ryder rissen in Boogie Nights und Beetlejuice Polaroids in die Luft, als wären es ihre Waffen. Die Polaroidkamera wurde Teil der Popkultur und es dauerte nicht lange, bis der Name zum Synonym für Sofortbildfilme wurde.

Eine Ausstellung alter Polaroidkameras.

Das Ende von Polaroid

Doch mit dem Aufkommen der Digitalfotografie führte Polaroid einen Kampf, der nicht zu gewinnen war. Finanziell geschwächt, gab das Unternehmen 2007 das Ende der Kameraherstellung bekannt. Zunächst blieben drei Fabriken, die weiterhin die Filme herstellten, allerdings erlagen auch diese im Februar 2008 ihrem Schicksal. Wie wir heute wissen, war dies jedoch nicht das Ende. Die Schließungen führten zu einer Welle der Unterstützung seitens der Polaroid-Fans.

Mit einer Online-Petition, um die Kamerafabriken offen zu halten, wurden 30.000 Unterschriften gesammelt und Fotografie-Fangemeinschaften schickten hunderte ihrer Lieblings-Polaroids an den Hauptsitz des Unternehmens. Es wurden Appelle an Konkurrenzunternehmen gerichtet, alternative Filme zu entwickeln, mit denen die alten Kameras weiter genutzt werden konnten. Leider zwecklos. Alle Fabriken wurden geschlossen und über 450 Arbeiter entlassen. Unter Polaroid-Fans kam Goldgräberstimmung auf und die örtlichen Fotogeschäfte und Internet-Fachforen wurden auf der Suche nach den letzten Filmen durchkämmt.


Die Rückkehr von Polaroid

Die letzte Polaroid-Fabrik schloss im Februar 2008. Zu der kleinen Gruppe von Fans, die der Schließung beiwohnten, gehörten Florian Kaps und André Bosman. Zwei Gründer, denen klar wurde, dass dies nicht das Ende sein musste. In Zusammenarbeit mit Marwan Saba gründeten sie das Impossible Project. Mit etwas Glück und viel Crowdfunding gelang es ihnen, eine eigene Version des Polaroids zu erstellen und zu verkaufen.

Project Impossible konnte außerdem genug Geld aufzutreiben, um einen Teil des Inventars der geschlossenen Fabriken aufzukaufen. Das Unternehmen selbst richtete sich in einigen der alten Gebäude ein und appellierte an Polaroid-Fans auf der ganzen Welt, ihnen dabei zu helfen, den Polaroid-Film zu perfektionieren; oder zumindest etwas zu entwickeln, aus dem kein Öl tropft, das nicht anfängt zu rauchen oder ihre Kameras zerstört. Im Mai 2017 war Impossible Project in der Lage, die Rechte an der Marke 8Polaroid zu erwerben und benannte sich in Polaroid Originals um. So schließt sich der Kreis – von Polaroid zu Impossible und dann wieder zurück zu Polaroid. 

Project Impossible Film, bevor das Unternehmen die Rechte an Polaroid erwarb.

Die Macht der Fans

Diese Geschichte hat ein gutes Ende genommen und steht sogar für den Beginn von etwas viel Größerem. Vor allem aber etwas, das dem Markt ein gehöriger Dorn im Auge sein dürfte. Polaroid war eine Marke und ein Unternehmen, das aus eigener Kraft nicht mehr existieren konnte. Aber die Fans haben das Drehbuch umgeschrieben und ein Statement gesetzt: die Liebe zu einer Marke kann wichtiger sein - sowohl symbolisch als auch praktisch - als Geld. Das stellt eine interessante Blaupause für andere Superfans dar und wirft die Frage auf: gibt es nicht auch noch andere Marken, die von uns zurückgebracht werden könnten?

____________________

Auch Lust auf eine Polaroidkamera bekommen? Dann schauen Sie sich unsere aktuelle Kamera-Auktion an oder, falls Sie bereits eine besitzen, denken Sie doch mal darüber nach, sich als Verkäufer bei Catawiki zu registrieren.

Mehr entdecken zu Analogkameras | Polaroid


Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen:

Alles, was Sie müssen, wenn Sie Ihr Geld in analoge Kameras investieren möchten

Wie viel ist Ihre alte Polaroidkamera wert?

George Eastmans Kodak: Fotografie für Alle

Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Jetzt registrieren