Geschichte

Die Geschichte von Volkswagen in drei Autos

Von Tom | 26. September 2019


Volkswagen ist mehr als nur ein Autobauer - VW hat neue Maßstäbe geschaffen, wenn es darum geht, Ästhetik und Innovation zu verbinden und auch in Sachen Zugang und Bezahlbarkeit ist die Marke Vorreiter - eben ein Wagen für das Volk. Gemeinsam mit unserem Experten für Oldtimer, Sander Houdel, haben wir uns auf eine Reise durch die VW-Geschichte begeben und uns die unvergesslichsten Modelle genauer angesehen.


Golf MK1

 

Für ein Auto, das ursprünglich als effizienter Ersatz für den legendären VW-Käfer gedacht war, übertraf der Golf MK1 alle Erwartungen. „Die Golf-Ära begann 1974 und veränderte das komplette Business von Volkswagen“, sagt Sander Houdel. "Der Golf war das erste in Serie gefertigte wassergekühlte Auto von VW." Und das war eine wesentliche Änderung des bisherigen Ansatzes. Bis dahin verwendete VW nur luftgekühlte Motoren (wie beim Käfer). Man übernahm auch den Vorderradantrieb, statt des Hinterradantriebs, und markierte damit eine weitere Abkehr von der bisherigen Firmenlinie.


Aber die Vorreiterrolle des Golf konnte man nicht nur auf diese Eigenschaften reduzieren. Durch seine Schnelligkeit und die Tatsache, dass der Wagen durchaus erschwinglich war, hatte er fast symbolische Anziehungskraft- in den 80er und 90er Jahren war er vor allem bei jungen Menschen sehr beliebt. Ein Großteil dieses Erfolg ist auf den GTI, die Sportversion des Golf, zurückzuführen. Der GTI entstand aus einem Nebenprojekt zweier Ingenieure, die beim Bau des Autos Ersatzteile und viele geheime Handgriffe zusammenbrachten. Der GTI bewies, dass es eine Nachfrage nach einem Familienauto gab, das die Leistung eines sportlicheren Autos bringt und gleichzeitig praktisch und sicher ist. Die Cabrio-Version des Golf erhielt den spöttischen Kosenamen „Erdbeerkörbchen“, aber auch das konnte dem bahnbrechenden Erfolg keinen Abbruch tun. 


Golfs werden auch noch heute, in den 2010er Jahren, gebaut (derzeit in der 8. Generation) und inzwischen hat er den Käfer als Volkswagens Kassenschlager übertroffen. Besser noch: der Golf ist eines der meistverkauften Autos der Welt. 


Der Golf GTI galt als die „Sportversion" des Autos - eine Kombination aus Schnelligkeit und Sicherheit.


Volkswagen Scirocco


Volkswagens ungewöhnliche Tradition, die eigenen Autos nach Luftbewegungen zu benennen (Golf bezieht sich auf den Golfstrom, Polo auf die Polarwinde) setzte sich mit dem Scirocco fort: der Scirocco ist ein mediterraner Wind, der Geschwindigkeiten bis zu Hurrikanausmaß erreichen kann. Obwohl der Scirocco nicht die exakt gleichen Geschwindigkeiten erreichen sollte, wurde er als Sportwagen im Markt positioniert.


„Der Scirocco kam 1974 als Ersatz für den Karmann Ghia auf den Markt", sagt Sander.  „Der Wagen basierte auf dem Volkswagen Golf und sollte insgesamt sportlicher dastehen. Der Scirocco war vor allem wegen seines Aussehens bei der jungen Generation beliebt - es war schließlich ein Coupé.“ Und ähnlich wie der Golf MK1 war dieser Wagen der Wegbereiter für den Übergang von Volkswagen zu wassergekühlten Motoren.


Den Unterschied und damit auch die besondere Beliebtheit ist aber wohl auf das ausgeklügelte Design von Giorgetto Giugiaro zurückzuführen. Giugiaro hatte zuvor an Autos für Ferrari und Maserati gearbeitet und setzte hier auf die empfindliche Rennwagen-Charakteristik, um das Design des Scirocco zu prägen. Eine stromlinienförmige und aerodynamische Motorhaube, ein Vierzylindermotor und ein großer Innenraum machten den Scirocco besonders attraktiv - und das ohne all die komfortablen Features, die bei späteren Modellen hinzukamen. Volkswagen produzierte den Wagen bis 2017, aber die Legende des Scirocco lebt weiter. 


Der Scirocco verband Optik und Geschwindigkeit- vor allem bei der jungen Generation eine beliebte Kombination


T2


Seit dem Käfer hat kein Auto so viel Romantik und Nostalgie versprüht wie der T2-Bus. Synonym für die gesellschaftskritischen Gegenkulturen der 1960er Jahre wurden diese Kastenwagen vom niederländischen Volkswagen-Importeur Ben Pon erfunden, der die Pläne für ein Lastenfahrzeug auf dem Rahmen des Käfers entwarf. 


Transporter wurden damals vorwiegend von Bäckern und Handwerkern genutzt, aber der T2 wurde mit der Idee entwickelt, einen effizienteren Bus zu entwickeln, mit besonderem Augenmerk auf Komfort und Platz. „Der T2 ist der Nachfolger des berühmten T1 mit den geteilten Fenstern. Er bekam eine bessere Federung, einen größeren Innenraum und größere Motoren“, erklärt Sander. Zudem wurden hier die Motoren hinten und nicht vorne eingebaut, was das Fahren deutlich erleichterte. Das Ergebnis konnte sich nicht nur sehen lassen sondern begründete auch eine völlig neue Fahrzeugklasse auf dem Mainstream-Markt.  


Warum der Bus in der damaligen Jugendkultur so beliebt war? Dazu hat Sander eine Theorie. „Ich glaube, das hat damit zu tun, dass der T2 günstig, zuverlässig und einfach zu fahren war. Im Innenraum war jede Menge Platz für Bett, Küche, usw. Letztlich war es ein multifunktionaler Transporter." Die große Karosserie des Autos machte den Bulli zur idealen Leinwand zum Malen und Dekorieren. Und die Menschen ließen keine Variante aus: die schönsten farbenfrohen T2 fuhren durch‘s Land und waren kaum zu übersehen. Heutzutage werden die Busse nicht mehr gebaut, aber halten Sie einfach mal bei einem Festival an. Wahrscheinlich werden Sie dort von den Kulleraugen eines T2 angelächelt. 


Der T2 wurde als Hippie-Bus bekannt


____________________

Besuchen Sie unsere aktuelle Oldtimer-Auktion oder registrieren Sie sich direkt als Verkäufer auf Catawiki

Mehr entdecken zu Oldtimer | deutsche Oldtimer


Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen: 


 Wie Ferrari und das berühmte Pferd die Welt eroberten


Drei Autos sagen alles: die Geschichte von Citroën


Wie der VW-Käfer von der Nazi-Erfindung zur popkulturellen Ikone wurde


Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 65.000 besondere Objekte.
Jetzt registrieren