Interviews

So verändert das Internet das Sammeln von Modellautos

Von Tom | 27. September 2019


Eine der großen Errungenschaften des Internets ist, dass sich auch die kleinsten Nischenmärkte präsentieren können. Davon profitieren alle: die großen Anbieter, aber auch der „kleine“ Sammler. Die Welt der Modellautos ist nur einer von vielen Märkten, der stark vom digitalen Zeitalter beeinflusst werden. Auktionen finden inzwischen online statt und die Sammler sind immer weniger auf Messen unterwegs. Unter‘m Strich bringen diese Veränderungen viele spannende Neuerungen, da verschiedene neue Sammler auf den Markt kommen und das Interesse an Modellautos neue Höhen erreicht. Wir sprachen mit dem Modellauto-Experten Michael Michalak über dieses spannende Sammlergebiet, die wiederentdecke Begeisterung, sowie die Gewohnheiten langjähriger Sammler.


Hallo Michael, danke, dass du dir die Zeit genommen hast, dich mit uns zusammenzusetzen. Zunächst möchten wir natürlich wissen: was genau hat sich beim Sammeln von Modellautos verändert, seitdem es das Internet gibt?


In erster Linie hat das Internet den Modellautomarkt erweitert und das Sammeln einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Dadurch wird die Suche nach seltenen Modellen viel einfacher. Früher musste man sich dafür auf Tauschbörsen herumtreiben. Inzwischen ist es auch viel einfacher geworden, Modelle aus anderen Ländern zu kaufen, was großartig ist. So findet man noch besser die seltenen und besonderen Modelle. 


Ein Paradebeispiel dafür ist die The Peter Monteverdi Collection, die wir aktuell auf Catawiki versteigern. Viele der angebotenen Modelle sind sehr selten und stammen aus den Anfängen der Modellautoherstellung, also sehr alte Modelle aus Kunstharz und Blech. Eine anderes schönes Beispiel ist die Dinky Toys und Corgi Toys-Auktion. Das Internet gibt uns die Möglichkeit, verschiedenste Modelle an einem Ort anzubieten und das zieht viele Käufer und Verkäufer an. Zusätzlich haben beide Gruppen durch Social Media die Möglichkeit, in Kontakt zu treten und sich über verschiedene Modelle auszutauschen.


Spannend. Glaubst du, dass sich die Sammlergemeinde durch das Netz verändert hat?


Kurz gesagt, die Antwort ist ja. Wir haben jetzt Leute, die Modellautos sammeln, die das in der Vergangenheit nicht getan hätten. 


Das große Angebot von Modellautos von Firmen wie Siku, Wiking und Schuco haben die verschiedensten Personen zum Sammeln gebracht. In der Zeit vor dem Internet warben viele Hersteller ausschließlich in den Print Medien und boten dort ihre Modelle an. Jetzt können sich die Hersteller online präsentieren. Firmen wie Atlas, Hachette und Altaya haben es hier auf ein ganz neues Level geschafft.


Es wird auch gesellschaftlich akzeptabler, Modellautos zu sammeln. Die Käufer werden jünger und es gibt auch immer mehr Frauen, die sich für dieses Thema interessieren. Liebhaber von Oldtimern kaufen Modelle inzwischen in größeren Stückzahlen.


Die Dinky Toys Autos aus Druckguss sind bei Sammlern besonders beliebt


Als jemand, der Online-Modellauto-Auktionen koordiniert, gib es besondere Herausforderungen bei der Organisation?



Oh ja sicher. Es gibt viele Herausforderungen, denen man gegenübersteht. Die wöchentlichen Termine und der richtige Modellmix sind aber die Wichtigsten. Das Hauptproblem für mich ist, dass fast alle eingereichten Lose in irgendeiner Art korrigiert werden müssen und natürlich in vielen verschiedenen Sprachen angeboten werden. Aber ich muss auch die sehr unterschiedlichen Arten von Modellautos, das echte Autowissen der Verkäufer und deren Erfahrungen als Händler berücksichtigen. Diese unterschiedlichen Wissensstände führen dazu, dass Verkäufer sehr unterschiedliche Erwartungen haben, mit dem negativen Nebeneffekt, dass diese manchmal sehr unrealistisch sein können. Aber ich helfe jedem gerne und gebe gerne Empfehlungen mit. Manchmal ist es aber auch andersherum. Es kommt vor, dass ich ein Modell nicht kenne, wo dann der Verkäufer mir auf die Sprünge helfen muss.



Wo du gerade davon sprichst: was meinst du, welche Modellautos verkaufen sich online besonders gut?


Es hängt wirklich von der Auktion ab, aber alles, was von Ferrari, BMW, Mercedes-Benz, Rolls-Royce, Porsche und anderen großen Marken kommt, läuft gut, besonders im Maßstab 1:18. Ich sehe auch, dass neuere Modelle besser sind als ältere. Das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Käufer eine klarere Vorstellung davon haben, was sie kaufen wollen. Zudem ist die Qualität besser und Sammler wollen gerne die neuesten Modelle. 


Grundsätzlich verkaufen sich bestimmte große Marken und bekannte Modelle sehr gut, z.B. der Volkswagen Käfer.



Eine letzte Frage noch. Gehen die Menschen weniger auf Messen, seitdem es Online-Auktionen gibt?


Ich denke schon. Die Antwort darauf ist aber um einiges schwieriger. Es hängt stark vom Käufertyp ab und davon, wo er im Verhältnis zum Veranstaltungsort der Messe wohnt. Aber es hängt auch davon ab, was jemand sammelt.


Wenn der Käufer ein ernsthafter Sammler ist, z.B. von Dinky Toys oder anderen Marken aus den 1950er bis 1970er Jahren, wird er sicherlich immer noch an Messen teilnehmen, ist vielleicht aber auch etwas pingelig bei der Auswahl der Veranstaltung. Ernsthafte Sammler dieser Marken haben auch eine besondere Art der Kontaktaufnahme mit anderen Käufern und Verkäufern auf diesen Messen. Das hängt vor allem vom Alter des Sammlers ab. Ihre Kaufgewohnheiten haben sich vor dem Internet entwickelt und alte Gewohnheiten ändern sich nun mal nicht so einfach.


Bei jüngeren Sammlern ist das Interesse an Modellautomessen geringer. Sie betrachten das Internet als eine große Messe. Allerdings verkaufen viele Menschen Modellautos auch auf Oldtimer-Messen. Diese werden immer beliebter und werden auch von den jungen Sammlern stark besucht. 


Die beste Antwort ist wahrscheinlich diese: Die Menschen besuchen seltener Modellautomessen, aber gehen mehr auf Oldtimermessen, wo ebenfalls Modellautos ausgestellt werden. Ich denke, dass viele Modellautovereine dies in Zukunft für ihre Messen berücksichtigen müssen.


____________________

Verpassen Sie auf keinen Fall unsere aktuelle Auktion mit der Peter Monteverdi Collection und unsere Dinky Toys und Corgi Toys Modellauto-Auktion.

Mehr entdecken zu Modellautos | Dinky Toys & Corgi Toys Modellautos


Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

So bestimmen Sie den Wert von Dinky Toys und andere Modellautos aus Zinkdruckguss

Mit diesen Tipps holen Sie das Beste aus Ihrer ersten Automesse

Wie die Millennials den Oldtimer-Markt umkrempeln

Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Melden Sie sich jetzt an!