Sonstige

Willy Vandersteen, das Marketing-Genie

Von Beulah | 8. Juni 2019

In den 1940er Jahren kam eine belgische Comic-Serie heraus und stellte die etablierten Comic-Verlage aus den USA in den Schatten. Die Serie „Suske & Wiske“ war ein großer Erfolg und das unter anderem dank der herausragenden Marketingkenntnisse von Willy Vandersteen. Dieser Künstler benutzte ausgefeilte Social Media-Marketingtechniken; und zwar 60 Jahre bevor überhaupt die Rede von Facebook und Co war.

Die spannenden Abenteuer der frechen Teenager Suske und Wiske eroberten die Herzen der Leser im Sturm und veränderten auch die Lesegewohnheiten in den BeNeLux-Staaten. Ursprünglich erschien die Serie in der belgischen Zeitung „De Nieuwe Standaard“ und als die Serie abgeschlossen war, brachte man ein Heft mit allen Geschichten heraus. Bis heute wurden davon um die 60 Millionen Exemplare, übersetzt in 35 Sprachen, herausgebracht. Ein unglaublicher Erfolg.

Der Erfolg von Suske & Wiske war nicht vorhersehbar, auch nicht wenige Jahre vor der Veröffentlichung des ersten Bandes. Vor dem Zweiten Weltkrieg, war der europäische Comic-Markt von Verlagen aus den USA überschwemmt. Eigene Autoren und Verlage gab es bis dato nicht. Und dennoch eine solche Überraschung.

„Willy Vandersteen war einfach ein Marketing-Genie“, erklärt Comic-Experte Patrick Vranken. „1945 erkannte [Vandersteen], dass die Leser sich an die Figuren aus der Serie gewöhnen, sie kennenlernen würden. Also entschied er, nach Abschluss der Serie in der Zeitung die ganze Geschichte als Comicheft herauszubringen und dieses dann in Läden anzubieten.“


Suske & Wiske, Ausgabe „Het eiland Amoras“ - das erste Suske & Wiske-Album

Vandersteens Taktik war nicht nur in der Hinsicht klug, dass die Leser sich in die Charaktere verliebten. Das Ganze führte auch dazu, dass Verleger sich nach bisher unveröffentlichten Comic-Künstlern umsahen. Nach dem Krieg erlebte auch die Unterhaltungsindustrie in Europa einen Aufschwung. Die Kinobranche konzentrierte sich vorwiegend auf populäre Filme und auch die meisten Verleger wollten keine Risiken eingehen und entschieden sich für etablierte Autoren. Ein Faktor war sicher auch, dass die Ressource Papier noch knapp war und dies die Verbreitung erschwerte. Vandersteen hingegen hat mit seiner Art und Weise, das Publikum für sich zu begeistern, den Weg für heutige Indie-Künstler und Autoren geebnet. Und dabei hat er es nicht belassen.

„Dieses Album war anders. In jeder Hinsicht hat es sich zu allem, was damals auf dem Markt war, abgehoben. Ein fest gebundenes Buch in rot, mit einem kleinen quadratischen Bild auf der Titelseite, in Vollfarbe und mit dem Seriennamen in großen weißen Buchstaben darauf. All das war neu“, erzählt uns Patrick. „Die ersten Auflagen waren allesamt sofort ausverkauft und die Auflagen wurden im Laufe der Zeit immer größer... Es wurde ein gigantischer Erfolg. Jedes Jahr wurden verschiedene Geschichten und Alben herausgebracht. Seit 1946, bis heute!“


Eine Auswahl an Suske & Wiske-Alben, die aktuell in der Auktion auf Catawiki angeboten werden

Vandersteen war einer der Gründerväter des belgischen Comics. Und diese Position zementierte er durch die Zusammenarbeit mit Hergé, für den er einige Geschichten für das Tim und Struppi (TinTin)- Magazin beitrug. Die Auktion einer kompletten Suske & Wiske-Sammlung sorgt unter unseren Experten gerade für eine Menge Furore. Warum sind alle so begeistert?

„Die ersten Ausgaben dieser Alben waren damals sofort ausverkauft“, erzählt uns Patrick. „Ab den 1960er Jahren wurden diese Ausgaben dann zu Sammlerstücken. Die erste Serie mit 35 Alben (die ersten Ausgaben ab 1946) erhielten sogar einen eigenen Namen: sie wurden berühmt als „Rode Reeks“, die „Rote Serie“. Es war (und ist) äußerst schwer, an Erstausgaben in einem guten bis exzellenten Zustand zu kommen. Die Alben waren sehr beliebt und wurden natürlich von allen Generationen gelesen und sehen in der Regel auch entsprechend aus.


Suske & Wiske - De Gezanten van Mars

„Es ist immer noch so, dass jeder niederländisch-sprachige Comic-Sammler mit Suske & Wiske beginnt. Auch dadurch wird es immer schwerer, eine vollständige Sammlung zu bekommen. Wir haben in der Auktion auch die „Blaue Reeks“, also die „Blaue Serie“. Dies war die Reihe, die für das TinTin-Magazin gemacht wurde. Dadurch wurde die Serie auch im französischen Raum beliebt, also noch mehr Abnehmer. Die Ausgaben, die wir in der Auktion anbieten, sind aber alle originale niederländische Comics.“

____________________

Unsere Auktion mit der vollständigen Suske & Wiske- Sammlung ist noch offen für Ihre Gebote: Suske & Wiske - De verrukkelijke verzameling.

____________________

Mehr entdecken zu Comics | Hergé / Tintin | originale Comic-Kunst

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Warum die konservative italienische Presse versuchte, die Fumetti neri zu zensieren
Im Gespräch mit einem Künstler: David Bircham und Marvels Black Panther
Wie Sie Ihre Comics in einwandfreiem Zustand halten können

Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Melden Sie sich jetzt an!