Geschichte

So finden Sie heraus, ob die Autogramme auf Ihren Sport-Memorabilien echt sind

Von Irene | 2. Juli 2018

Erinnerungsstücke aus der Welt des Sports sind sehr viel wertvoller, wenn sie von dem entsprechenden Sportler signiert sind. Autogramme geben Objekten sowohl einen besonderen Charakter als auch einen historischen Wert. Wie kann man aber sicher sein, dass ein Autogramm auch wirklich echt ist? Unsere hauseigenen Experten für Sport Memorabilien geben Ihnen 5 Tipps, die Ihnen helfen, die Echtheit des Autogramms auf Ihren Erinnerungsstücken zu überprüfen.

Tipp 1: Preprint

Ein Großteil der signierten Sport-Memorabilien, die im Internet verkauft werden, sind tatsächlich eigentlich Fälschungen. Viele Hersteller von massenproduzierten Erinnerungsstücken fügen „Celebrity Autograph“ hinzu, welches vorgedruckt ist. Der beste Weg, diese Fälschungen auf Autogrammkarten und Fotos zu entlarven, ist, sie gegen das Licht zu halten: leuchtet das Autogramm genauso, wie das Bild, dann ist es vorgedruckt. Echte Autogramme werden natürlich später hinzugefügt und die aufgetragene Tinte hat oft eine lila-graue Farbe. Man kann das erkennen, wenn man seitlich auf das Foto, bzw. die Autogrammkarte sieht. Beachten Sie aber: auch später hinzugefügte Autogramme können Fälschungen sein. Wichtig ist also die Kombination aller Tipps.

Tipp 2: Unterschriftenautomat

Viele Exemplare eines Autogramms kann man mithilfe eines Unterschriftenautomats erstellen. Ein Stift, der von einem mechanischen Arm geführt wird, kann eine sehr realistisch aussehende Signatur erstellen. Politiker zum Beispiel nutzen diese Maschinen, um die hunderten Briefe, die sie jeden Tag versenden müssen, automatisch zu unterzeichnen. Der Einsatz einer solchen Unterschriftenmaschine kann bei Sport Memorabilien einen durchaus authentischen Look erzeugen. Denn die Unterschrift wird erst nach dem Herstellungsprozess aufgetragen. Glücklicherweise gibt es aber eine Möglichkeit, den Unterschied zu erkennen. Die Linien einer Unterschrift, die von einer Maschine erstellt wurden, haben einen exakt gleichen Schreibrhythmus und eine gleichbleibende Stiftdicke- ganz im Gegensatz zu authentischen Autogrammen, bei denen die Schreibweise und Stifthaltung auf jeden Fall von der Maschine abweicht.


Ein echtes Autogramm hat je nach Stiftdruck dicke und dünne Linien

Ein Punkt zu Beginn und Ende des Autogramms ist ebenfalls ein deutliches Zeichen und zeigt wie eine Maschine funktioniert: sie beginnt und endet abrupt. Ein echtes Autogramm hat durch Wechsel von stärkerem und leichterem Druck unterschiedlich dicke Linien, wie zum Beispiel bei diesem Autogramm auf von Mike Tyson. Achten Sie darauf, wie die Tinte in dem Autogramm unterschiedlich verteilt ist.

Tipp 3: (Post-)Print

Autogramme, die zu ordentlich aussehen, als das sie echt sein könnten, sind in der Regel Fälschungen. Fußballtrikots werden zum Beispiel häufig mit den Unterschriften aller Teammitglieder bedruckt. Komplett unterschriebene Teamtrikot sind fast alle Fälschungen- das sieht man an der Art, wie die Unterschriften über das Trikot verteilt sind. Die Linien der Autogramme sind dünn und die Farbe ist bei jedem über die gesamte Unterschrift gleich verteilt. Menschen unterschreiben nicht so gleichmäßig.

Und man sollte auch beachten, dass es keine Unterschriften gibt, die exakt gleich sind. Vergleichen Sie die Unterschriften online. Finden Sie eine Unterschrift des Sportlers, die exakt genauso aussieht? Dann können Sie sicher sein, dass sie von einer Maschine ausgeführt wurde und nicht von Ihrem Lieblingssportler.

Tipp 4: Stempel

In alltäglichen Leben werden Stempel von Menschen verwendet, die jeden Tag hunderte von Briefen unterzeichnen müssen. Das ist aber nicht das, was man sich für seine besondere Autogramme auf Sport-Memorabilien wünscht! Wie kann man feststellen, ob ein Autogramm mit einem Stempel gemacht ist? Die Außenlinien der Autogramme sind in diesen Fällen dicker als im Zentrum und häufig zieht die Farbe leicht und unnatürlich über die Ränder der Linien hinaus.


Tipp 5: Fälschungen per Hand

Manchmal werden Autogramme auch per Hand gefälscht, aber auch hier gibt es einen Weg, das zu entlarven. Haben Sie schon einmal versucht, die Unterschrift von Jemandem zu fälschen? Dann wissen Sie, dass Fälschungen von Hand meist langsamer und etwas zögerlich oder mit unüblichen Linien gemacht werden. Natürliche Unterschriften entstehen aus einer flüssigen Bewegung heraus. Darum sehen echte Unterschriften tatsächlich etwas fließender und stimmiger aus: eine kopierte Unterschrift beginnt und endet abrupt und ist häufig wackelig und uneben.

Auch mit diesen Tipps kann es in einigen Fällen durchaus knifflig sein, ein echtes Autogramm von einer Fälschung zu unterscheiden. Glücklicherweise haben wir bei Catawiki einige Experten, die alle Signaturen intensiv prüfen, bevor sie die Objekte für die Auktion eingeplant werden. Sie können also mit Ruhe und Sicherheit auf die besondere Sport-Memorabilien mit der Unterschrift Ihres Lieblingssportlers bieten! Schauen Sie sich unsere Sport Memorabilien Auktion an oder melden Sie sich hier an, wenn Sie eines Ihrer eigenen besonderen Stücke verkaufen möchten.

Mehr entdecken zu Autogramme Sport Memorabilien

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Melden Sie sich jetzt an!