Geschichte

Superfans: Gegenstände von der Titanic, die geborgen und verkauft wurden

Von Tom | 9. April 2020


Am 15. April 1992 kollidierte die RMS Titanic auf ihrem Weg nach New York City mit einem Eisberg. Die Katastrophe forderte über 1.500 Menschenleben. Das Schiff erlangte traurige Berühmtheit auf der ganzen Welt und fasziniert die Menschen bis heute. In der Folge hat das Unglück nicht nur eine UN-Konvention (SOLAS) und einen erfolgreichen Kinofilm hervorgebracht, sondern es entwickelte sich auch ein interessantes Sammelgebiet, rund um die wenigen Gegenstände an Bord, die die Reise überlebt haben. Diese Gegenstände erzählen die Geschichte der Menschen und sind unter Sammlern der maritimen Geschichte heiß begehrt. Mit der Hilfe des Experten für Kuriositäten und Antiquitäten Nicholas Couts haben wir herausgefunden, was diese Sammler antreibt und welche Titanic-Sammlerstücke besonders hochpreisig gehandelt werden.


Warum Gegenstände der Titanic so begehrt sind

 

Der Untergang der Titanic hinterließ Spuren in der Öffentlichkeit. Das Schiff galt eigentlich als unsinkbar und musste leider den traurigen Gegenbeweis erbringen. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Zusammensetzung der Passagiere - sowohl Superreiche als auch Auswanderer mit einem Koffer unterm Arm machten sich auf in die USA auf die Suche nach dem Glück - waren die persönlichen Gegenstände auf dem Schiff heißbegehrt, noch bevor sie Teil der Seefahrtsgeschichte wurden. Aber es ist das damit verbundene Gefühl, sagt Couts, das den Gegenständen, die überlebt haben, ihren wahren Wert verleiht. 


„Die RMS Titanic ist ein Teil unserer kulturellen Identität geworden, und die Objekte, die überlebt haben, veranschaulichen das Wesen der Tragödie. Authentische Stücke von Bord der Titanic sind unglaublich selten. Hinter diesen Gegenständen verbirgt sich eine tragische Geschichte. Und wie es manchmal so ist, sind Sammler gerade deswegen bereit, enorme Preise zu zahlen, um Teil dieser Geschichte werden zu können".


Ethische Fragen


Stellen sich eigentlich ethische Fragen, wenn man diese Gegenstände sammeln möchte? Couts verneint. „Ethisch gesehen ist der Handel von Erinnerungsstücken an die Titanic in Ordnung, wenn sie von Überlebenden und den Nachkommen verkauft werden. Diese Gegenstände werden seit vielen Jahren in internationalen Auktionshäusern verkauft, und wurden nie aus den Trümmern entfernt", erklärt er. „Seitdem das Wrack 1985 von Robert Ballad entdeckt wurde, hat RMS Titanic Inc. Tausende von Gegenständen von der Unglücksstelle geborgen. Obwohl das Wrack inzwischen vertraglich geschützt ist, gibt es, wenn überhaupt, ethische Bedenken bezüglich der weiteren Bergung von Gegenständen".

Der Mythos der Titanic lebt weiter, und die folgenden geborgenen Gegenstände beweisen, dass die Menschen sehr gewillt sind, für diesen Teil der Seefahrtsgeschichte einen hohen Preis zu zahlen.


Die Taschenuhr des Stewards


Die Taschenuhr gehörte einem leitenden Steward auf dem Schiff namens Edmund Stone. Er besaß die Generalschlüssel für die Erste-Klasse-Kabinen. Die Uhr steht bei 2:16 Uhr still - wahrscheinlich genau zu dem Zeitpunkt, als Edmund Stone in den eisigen Gewässern des Atlantiks landete. Als sie 2008 verkauft wurde, stellte sie mit einem Preis von 130.000 Euro den Rekord für das teuerstes Objekt der Titanic auf. Allerdings wurde dieser Rekord seither mehrfach gebrochen.



Die Taschenuhr steht bei 2:16 Uhr still - wahrscheinlich der Moment, in dem das Schiff sank


Das einzige intakte Kleidungsstück


Nicht viele Kleidungsstücke überlebten das Unglück, doch der lange Biberpelzmantel der First Class Stewardess Mabel Bennett stellte sich als sehr robust heraus. Sie schaffte es als eine der wenigen auf ein Rettungsboot und trug nur ein Nachthemd. Sie bekam den Mantel gereicht, um sich vor der Kälte zu schützen. Der Mantel wurde bei einer Auktion für das Doppelte des Schätzpreises, für 210.000 €, verkauft. Es ist das einzige vollständig intakte Kleidungsstück, das von der Titanic erhalten blieb und je versteigert wurde. 


Der Pelzmantel hielt Mabel Bennett warm und so konnte sie die Tragödie überleben


Der Bauplan des Schiffes


Der Bauplan des Schiffes wurde von den Schiffsarchitekten der White Star Line ausgearbeitet. Er ist eines der wichtigsten Erinnerungsstücke an die Titanic, weil mit ihm der Untergangs des Schiffes im Nachhinein rekonstruiert werden konnte. Während des Unglücks nutzten ihn die Passagiere, um das Leck des Schiffes zu identifizieren und vermerkten dies auf dem Plan. Die technische Zeichnung ist 9,2 Meter lang und wurde bei einer Auktion für etwa 308.000 € verkauft.


Der Plan wurde genutzt, um die Stellen des Schiffes zu identifizieren, die am Eisberg Leck schlugen
 

Die Geige von Wallace Hartley

 
Im Blockbuster von 1997, als das Schiff sinkt, beginnt ein Geiger zu spielen und seine Band setzt dazu ein. Das klingt zwar nach typisch übertriebener Hollywood-Inszenierung, ist aber tatsächlich so passiert. Wallace Hartley begann in den letzten Momenten des Untergangs „Nearer My God to Thee" zu spielen. Seine Geige überlebte (er selbst leider nicht), ist aber nicht mehr spielbar. Das Instrument wurde bei einer Auktion für 1,5 Millionen Euro verkauft.



Hartley spielte Geige, als das Schiff unterging - und kam dabei ums Leben


Die Diamantarmbänder


Erinnern Sie sich an die Halskette, die Rose im Film trug und die später wiedergefunden wurde? Im eigentlichen Schiffswrack wurde vom Expeditionsteam eine Schmuckschatulle gefunden. Wenig überraschend, wenn man bedenkt, dass sich eine große Anzahl wohlhabender Leute an Bord des Schiffes befand. Aus dieser Schatulle wurde eine Sammlung von Diamantarmbändern versteigert und für erstaunliche 1,7 Millionen Euro verkauft. Das darunter wohl erstaunlichste und berührendste Stück war ein Diamantarmband mit der Gravur des Namens „Amy".



Auf einem der Armbänder war der Name „Amy" eingraviert - ein Symbol für die Menschen, die ihr Leben verloren

____________________


Sind Sie auch so Titanic-verrückt oder ein Liebhaber der Schifffahrt? Dann behalten Sie unsere wöchentlichen Auktionen für maritime Sammlerstücke im Auge. Oder registrieren Sie sich als Verkäufer bei Catawiki.


Mehr entdecken zu maritime Sammlerstücke | Antiquitäten | Schmuck und Uhren | Mode | Musikinstrumente


Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen:


Die Superfans: Besondere Mythen und Geschichten rund um die Elvis Presley-Memorabilien


Die ältesten Uhrenmarken der Welt


Superfans: Wertstabile Pokémon-Sammlerstücke


Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Jetzt registrieren