Geschichte

Wann wird ein Auto zum Klassiker?

Von Tom | 18. Februar 2020


Eigentlich wissen wir alle, was ein Oldtimer ist. Aber wann gilt ein Auto denn wirklich als Oldtimer? Und sind Oldtimer und „Classic Cars“ das Gleiche? Bei der Einordnung spielen auch sogenannte Youngtimer eine Rolle. Mit Hilfe der Oldtimer-Experten Jan-Bart Broertjes und Frederic Bortoloni haben wir uns angesehen, was genau ein Auto zu einem Oldtimer macht.


Wann wird ein Auto zum Oldtimer?

Ein Auto muss als „kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut“ anerkannt werden, um als Oldtimer zugelassen zu werden. Grundsätzlich gilt in Deutschland: Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren in Betrieb genommen wurden, haben die Chance auf das begehrte H-Kennzeichen. Von einem Youngtimer wird häufig ab einem Alter von 15 Jahren gesprochen. Noch in den 80er Jahren sprach man vorwiegend bei Vorkriegsautos von Oldtimern. Heute ist so, dass sehr limitierte Auflagen umgehend das Interesse der Auto-Liebhaber wecken, wie zum Beispiel der Maserati GT 4200.


In Deutschland hat ein Kraftfahrzeug 30 Jahre nach Inbetriebnahme die Möglichkeit, ein Oldtimer zu werden. In anderen Ländern können andere Regelungen gelten.


„Für manche ist ein Oldtimer nur ein altes Auto, für andere gelebter Kult auf Rädern. So wie John Lennon in der Musik für die 60er Jahre steht, repräsentieren auch die Fahrzeuge einen bestimmten Zeitgeist“, erklärt Frederic. „Profis sehen Oldtimer, bzw. Classic Cars, wie sie weltweit genannt werden, als tiefe Leidenschaft. Für mich gilt ein bisschen von allem: Wenn ein Wagen Sportgeschichte schreibt und Rennen gewinnt, wird er für mich zum Klassiker, aber das ist eine ganz persönliche Sichtweise!“

Warum ist es wichtig?


„In einigen Fällen gibt es für Oldtimer vergünstigte Steuersätze oder auch eine Steuerbefreiung, dies ist aber von Land zu Land unterschiedlich“, sagt Jan-Bert. Andere Länder, andere Sitten: weltweit versteht man historische Wagen als „Classic Cars“, den deutschen Begriff Oldtimer im Auto-Kontext gibt es im Englischen gar nicht. Ebenfalls wichtig ist, dass es in verschiedenen Ländern verschiedene steuerliche Altersgrenzen für Oldtimer, bzw. Classic Cars gibt, weiß Jan-Bert: „In einigen Ländern Europas gilt die abweichende Steuerregelung ab einem Wagenalter von 25 Jahren, in den Niederlanden und Großbritannien jedoch erst ab 40 Jahren.“

Und das führt zu Kritik: die Altersgrenze von 40 Jahren sei vielen Youngtimern, bzw. Modern Classics, gegenüber nicht fair. Mit ihren komplexen Elektro- und Sicherheitssystemen könne ein Wagen im ungünstigsten Fall selbst nach nur zehn Jahren zum wirtschaftlichen Totalschaden werden. Diese Autos werden entsprechend immer seltener und sind nur noch für Liebhaber interessant. Gegner der Regel sind der Meinung, das Limit solle auf 30 oder sogar 25 Jahre gesenkt werden.



Oldtimer sind ein Symbol der Nostalgie und erinnern oft an die eigene Kindheit


Warum sind sie so beliebt?

Oldtimer sind vor allem ein Symbol der Nostalgie, insbesondere für die Generationen, die Mitte des 20. Jahrhunderts aufgewachsen sind. „Die Menschen kaufen ein Auto, weil es sie an ihre Jugend und Kindheit erinnert. Jede Kaufentscheidung basiert auf diesem nostalgischen Gefühl“, sagt Frederic. Autos wie der Porsche 911 sind gute Beispiele dafür: im Laufe der Jahre hat dieses Modell immer mehr an Wert gewonnen und wurde vor allem von denen gekauft, die es von früher kennen. Die Preise für Oldtimer sind seit 2010 kontinuierlich gestiegen, der gesamte Oldtimermarkt bis 2015 sogar um 17%. In den letzten Jahren jedoch ist die Nachfrage wieder etwas abgeflacht und dementsprechend sind auch die Preise wieder etwas niedriger. 

Frederic erzählt, welche Gründe neben der Nostalgie zu Kaufentscheidungen führen: „Es gibt über die Nostalgie hinaus zwei Arten von Oldtimer-Käufern: die Mechaniker und die Händler. Mechaniker konzentrieren sich auf Form und Technik, während Händler vor allem unternehmerisch im Sinne des Wiederverkaufs denken.“ 


Was macht einen Oldtimer so wertvoll?

„Zunächst ist die Herkunft wichtig, also die Historie eines Fahrzeugs: Wem gehörte der Wagen? Woher kommt er? Wenn ein Auto zum Beispiel nur einen Vorbesitzer hatte, ist es in der Regel wertvoller, als wenn es drei, vier oder mehr Eigentümer gab“, erklärt Jan-Bart. „Wagen von berühmten Persönlichkeiten und Autos, die bei Autorennen erfolgreich waren, sind normalerweise auch mehr wert.“ 

Seltenheit ist ein weiterer Faktor, der wesentlich zum Wert eines Oldtimers beiträgt. Ein Wagen, der in limitierter Stückzahl gebaut wurde, ist begehrter und sein Wert steigt. Und auch der Originalpreis ist ein wertbestimmender Faktor. „Wenn ein Auto direkt vom Band kam und der Preis damals schon extrem hoch war, setzt sich der Hype in der Regel fort und der Preis erhöht sich mit der Zeit weiter", erklärt Jan-Bart.


Autos mit Rennhistorie sind in der Regel mehr wert, da sie unter Sammlern sehr begehrt sind


Einer der vielleicht wichtigsten Faktoren ist der Zustand des Autos. Um Spitzenpreise zu erzielen, muss das Fahrzeug in einem perfekten und originalen Zustand sein. Auch eine geringe Laufleistung, die durch Unterlagen nachweisbar sein sollte, trägt dazu bei, den Wert zu steigern- zumindest bei Sammlern. „Wohlhabende Autosammler fahren ihre Fahrzeuge nur sehr selten; gerade genug, um sie in einem funktionstüchtigen Zustand zu halten, aber nicht zu viel, um sie nicht über zu strapazieren", sagt Jan-Bart. „Auch unrestaurierte Originalautos werden immer begehrter. Ein ehrliches unrestauriertes Auto ist, auch wenn es Gebrauchsspuren („Patina") aufweist, ist oft beliebter als das gleiche Modell in perfekt restauriertem Zustand." 

Das Herstellungsjahr, mit dem ein gewisser Charme des Alters einhergeht, ist für Sammler und Liebhaber besonders wichtig. Laut Frederic ist es unwahrscheinlich, dass die heutigen Autos jemals an die Attraktivität und Begeisterung ihrer Vorgänger herankommen werden. „Früher ging es bei der Automobilherstellung darum, Autos zu bauen, die lange halten. Heute sind es Konsumprodukte, deren Qualität nicht auf Langlebigkeit ausgerichtet ist.“


____________________

Sehen Sie sich unsere aktuellen Oldtimer-Auktionen an oder registrieren Sie sich als Verkäufer auf Catawiki.


Mehr entdecken zu Oldtimer I Youngtimer


Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen:


Aktuelle Trends des Oldtimer-Markts


Die anhaltende Beliebtheit der SEAT-Oldtimer


Wie die Millennials den Oldtimer-Markt umkrempeln


Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Melden Sie sich jetzt an!