Geschichte

Die einflussreichsten weiblichen Comicfiguren

In Zusammenarbeit mit Tim Plumbe | Zuletzt aktualisiert am 4. März 2020

Schurkin oder Superheldin: Comichefte sind voll mit einflussreichen weiblichen Charakteren und das bereits seit Jahrzehnten. Um diese lange Geschichte des Feminismus zu feiern, hat unser Comic-Experte Tim Plumbe seine Liste der einflussreichsten Frauen in Comics zusammengestellt.

Poison Ivy

Die Botanikerin von Gotham City. Eine Abenteurerin und Umweltaktivistin, die eigentlich Pamela Lillian Isley heißt, taucht sowohl in Batman als auch in Superman auf. Auch wenn sie als Schurkenrolle gedacht war, entpuppt sie sich hinter ihren kriminellen Handlungen doch als Menschenfreundin. Denn ihr Ziel ist immer, die Umwelt und gefährdete Arten zu schützen. Manchmal wird sie auch als „Öko-Terroristin“ bezeichnet. Häufig verhält sie sich falsch, aber aus den richtigen Gründen. Eine starke weibliche Protagonistin aus dem DC-Universum.

Kitty Pryde


Kitty Pryde, auch bekannt als Shadowcat, ist wohl eine der besten jungen weiblichen Superhelden von allen. Sie ist nicht nur Superheldin und Expertin in Sachen Spionage, sondern auch leidenschaftlicher Teenager, mit Teenager-Sichtweisen und den entsprechenden Interessen. Kitty ist es gelungen, zu wachsen und sich auf eine Weise anzupassen, wie es nur wenigen Comic-Charakteren, vor allem weiblichen, gelang. Ohne Frau Pryde wären die X-Men heute nicht dasselbe.

Catwoman

Batmans weibliche Erzfeindin und gelegentliche Liebhaberin. Catwoman, ist die berühmteste weibliche Antiheldin und wohl eine der besten Rollen im Batman-Universum. Die Figur wuchs auf der Straße auf und kämpfte sich von klein auf an durchs Leben. Catwoman ist ein Paradebeispiel für einen ultimativen, kraftvollen Comic-Charakter. Der Einfluss dieser Figur auf die Comic-Kultur ist nicht zu leugnen, weshalb sie als anmutige Einbrecherzkatze weltberühmt wurde.

Ms. Marvel

Einer der einflussreichsten Comic-Charaktere ist Ms. Marvel. Sie hat sich im Laufe der Jahre vielfach verändert und ist bereits seit den späten 60er Jahren aktiv. Aber auch heute erreicht sie noch ein breites Publikum, jüngst in der Form von Kamala Khan, einer amerikanischen Muslima aus pakistanischem Elternhaus. Die neuste Version von Ms. Marvel war mit vielen Problemen von Migrantenfamilien konfrontiert, wurde gehänselt und belächelt, bis sie eines Tages ihre Superkräfte verliehen bekam.

In einer Vision erzählt Khan ihrer Lieblingssuperheldin, dass sie auch gerne so „schön und fantastisch und aufregend und weniger kompliziert" sein will. Ihr Wunsch wird erhört und sie wird zu einer polymorphen Reinkarnation der früheren Ms. Marvel Charaktere. Dies löste eine Welle der Erneuerungen im Marvel-Universum aus, wodurch ähnliche Charaktere, wie Jane Foster als Thor und Gwen Stacy als Spider-Woman, wieder auflebten.

Jean Grey


Jean Grey wurde als Phoenix und Dark Phoenix wiedergeboren und war die erste weibliche mutierte Superheldin. Sie ist seit Beginn an Teil der X-Men Serie und einer der am meisten entwickelten und komplexesten Charaktere, die jemals erfunden wurden. Jean Grey hat im Laufe ihres fiktiven Lebens viel erlebt: Liebe und Wahnsinn, was, gepaart mit ihrer extremen Stärke und Intelligenz, eine spannende Kombination ergibt.

Harley Quinn

Erster Auftritt in Batman: Zunächst in „Batman - The Animated Series“ und später dann auch als eigenständige Figur. Diese gestörte Bösewichtin hat eine faszinierend komplexe und wandelbare Mischung zu bieten. Sie verliert sich in der ungesunden Beziehung zum Joker, hat jedoch auch immer wieder Momente der Klarheit. Insgesamt weiß sie von ihren charakterlichen Mängeln und muss sicherlich nicht gerettet werden. Ist sie ein schlechtes Vorbild? Vielleicht ... aber es spielt keine Rolle, wer dich runtergezogen hat, es ist wichtig, wer dich wieder zum Lachen bringt.

Wasp


Wasp ist historisch gesehen einer der bedeutendsten Charaktere. Sie war nicht nur der erste weibliche Avenger, sondern auch eine der Gründerinnen der Gruppe und hat den Avengers den Namen verliehen. Obwohl sie eigentlich ein Side-Kick war, machte sich die Wespe schnell einen Namen und wurde zum moralischen Mittelpunkt des Teams. Wasp ist eine der größten kleinen Superheldinnen, die jemals die Comicseiten von Marvel zierte.

Storm


Storm war eine der ersten schwarzen Superheldinnen und als die allererste schwarze Frau in Comics bekannt. Bis heute ist sie eine wichtige Figur der Comic-Geschichte. Interessanterweise war Storm ursprünglich als männlicher Charakter namens Typhoon gedacht, wurde dann aber gegen eine Frau ausgetauscht, um sich von den männlichen X-Men zu unterscheiden. Storm wird häufig in einer Führungsrolle dargestellt und gilt damit als starkes Symbol für die Stärkung der Frauenrechte.

Invisible Woman

Obwohl sie eine der unbekannteren Charaktere dieser Liste ist, ist sie nicht weniger wichtig. Tatsächlich war sie Marvels erste Superheldin und legte den Grundstein für zukünftige weibliche Protagonistinnen. Auch wenn sie zu Beginn ihrer Karriere nicht als der stärkste Charakter dargestellt wurde, konnte sie sich unter den Fantastischen Vier und im Marvel Universum behaupten. Invisible Women ist eine der angesehensten weiblichen Charaktere, hat zwei Kinder großgezogen und das, während sie sich gleichzeitig an die Spitze der Superhelden setzte.

Wonder Woman


Schließlich und sehr wahrscheinlich die bekannteste Frau der Comicszene: Wonder Woman. Sie wurde 1941 von William Moulton Marston erfunden. Er gilt als großer Unterstützer des Feminismus und Erfinder des Lügendetektors. Da wundert es keinen, dass die Waffe von Wonder Woman das Lasso der Wahrheit ist.

Ihre Hintergrundgeschichte erzählt, dass sie von einer Insel kommt, die bevölkert war von Amazonen, den reinkarnierten Seelen von durch Männern ermordeten Frauen. Ihre Wirkung hat sich im Laufe der Jahre verstärkt und sie gilt heute als eine kulturelle Ikone. Marston sagte über sie:„(Sie) ermutigt die Frauen, für sich selbst einzustehen, zu kämpfen und stark zu sein, um keine Angst vor Männern zu haben, geschweige denn von ihnen abhängig zu sein.“

____________________

Wenn Sie sich von diesen Frauen haben inspirieren lassen, dann schauen Sie sich unbedingt die wöchentlichen Comic-Auktionen von Catawiki an! Um Ihre eigenen Comics in einer unserer spannenden Auktionen zu versteigern, können Sie sich auch einfach hier als Verkäufer anmelden.

Mehr entdecken zu Comics | US Comics und originale Comickunst


Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen:

Drei Superheldinnen: Die Geschichte von Frauen in Comics

So bestimmen Sie den Wert Ihrer Comicsammlung

Die Geschichte der Rivalität zwischen DC und Marvel anhand von drei Comics

Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Melden Sie sich jetzt an!