Leitfäden und Ratschläge

Die besten Klassiker aus dem Hause Alfa Romeo

Von Laura | 11. Februar 2020

Über 100 Jahre Erfahrung in der Herstellung von einigen der inspirierendsten und einflussreichsten Autos, die die Straße je gesehen hat: Alfa Romeo ist im Grunde ein Synonym für „Oldtimer“. Aber wie wählt man aus dem Besten das Allerbeste? Wir haben den Oldtimer-Experten Franco Vigorito gebeten, sich für seine absoluten Lieblingsmodelle von Alfa Romeo zu entscheiden.

Alfa Romeo 2000 Sportiva 1954


Alfa Romeo 2000 Sportiva in Colle di Val d'Elsa, Toskana

Obwohl er nie in Serienproduktion ging, gilt der Sportiva immer noch als einer der besten Sportwagen der fünfziger Jahre. Alfa Romeo paarte den Sportiva mit einem innovativen Design von Bertones Franco Scaglione und wollte so die ruhmreiche Vorkriegszeit des Unternehmens wiederbeleben. Der Sportiva verfügte über eine getunte Version des Motors aus dem Alfa Romeo 1900, einer Familienlimousine, die ihn zuverlässig und schnell machte. Dieses Auto wurde eher für die Straße als für die Rennstrecke konzipiert und ist deswegen recht klein gebaut, um mit Modellen wie dem Mercedes-Benz SL300 konkurrenzfähig zu bleiben und diente als Inspiration vieler zukünftiger Sportwagendesigns.

Alfa Romeo T33/2 Stradale Prototipo 1967

Alfa Romeo ist dafür bekannt, dass sie in ihren Autos Sexappeal und Spaß miteinander verbinden. Der Stradale Prototipo ist nicht nur eines der schönsten Autos, das je gebaut wurde, sondern aufgrund seiner technischen Eigenschaften auch eines, auf das man immer zählen kann. Durch das kurvenreiche Design, gepaart mit der Aluminiumkarosserie auf einem Aluminiumgitterrohrrahmen, ist er in Rennkreisen hoch angesehen. Die berühmten Schmetterlingstüren und die leichte Karosserie von nur 700 kg machen dieses Auto zu einem außergewöhnlichen Stück automobiler Handwerkskunst.

Alfa Romeo 8C 2900 Mille Miglia 1938

Der Mille Miglia ist einer der großartigsten Oldtimer, die je gebaut wurden. Er entstand in den 1930er Jahren auf der Grundlage des technischen Know-how der Legende Vittorio Jano. Der Wagen ist als schnelle und graziöse Maschine konzipiert und hat einen aufgeladenen 2,9-Liter-Reihen-Achtzylindermotor mit 180 PS, der sowohl auf der Rennstrecke als auch auf der Straße eingesetzt werden konnte. Auch Ralph Lauren besaß und liebte diesen Wagen. Aufgrund des extrem vielseitigen Design, wurden später viele verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Motoren auf seiner Basis gebaut (sowohl Straßen- als auch Rennversionen).

Alfa Romeo Duetto Spider 1966-1994


Alfa Romeo Duetto Spider in Vigevano, Pavia

Der Duetto Spider war eine Hommage an Geschwindigkeit und Fahren mit offenem Verdeck. Das elegante italienische Design in Verbindung mit der Leichtbauweise hob dieses Auto von allen anderen ab und sorgte für seine charakteristische Wendigkeit auf den Landstraßen. Alles, vom Design über den Sound bis hin zur Haptik, trägt zum Ruf des Duetto Spider als eines der coolsten Autos auf der Straße bei.

Alfa Romeo Bertone Carabo 1968

Der Bertone Carabo ist wohl einer der radikalsten Alfa Romeos, die je gebaut wurden. Der Bertone basierte ursprünglich auf dem Alfa Typ 33 Stradale-Chassis, wobei beide Fahrzeuge ansonsten jedoch nichts gemein haben. Der berühmte Konstrukteur Gandini setzte markante keilförmige Linien ein und sorgte so dafür, dass die Art und Weise, wie moderne Supersportwagen entworfen werden, sich für immer veränderte. Dieses Auto versprach die Zukunft und diente den Designern noch jahrzehntelang als Vorlage. Das ist zugleich der Grund, warum das Auto auf dieser Liste zu finden ist.

Alfa Romeo Disco Volante 1952

Eines der futuristischen Autos von Alfa: Die Kurven des C52 „Disco Volante“ kann man leicht mit einem Jaguar E-Typ verwechseln. Hätte der Hersteller dieses Auto nicht zu Gunsten anderer Projekte zurückgestellt, wäre es vielleicht sogar das Hauptwerk von Alfa geworden. Das Konzept für den C52 entstammt einer turbulenten Zeit für Alfa. Obwohl das Unternehmen gerade die Formel-1-Weltmeisterschaft von 1951 gewonnen hatte, hatte Alfa aufgrund von Geldknappheit durch den Krieg große Probleme, was die Italiener zum Rückzug aus dem Wettbewerb zwang.

Alfa Romeo Giulietta SS Prototipo Bertone

Der erste Prototyp der Giulietta SS wurde 1957 auf dem Automobilsalon in Turin vorgestellt. Der Bertone sollte die Giulietta SS ersetzen, ging aber nie in Serienproduktion. Das macht ihn zu einem einzigartigen Modell, das man heutzutage nicht mehr oft sieht. Der Wagen ist derzeit Teil der Sammlung von Lopresto. Dieser hat erst kürzlich bewiesen, wie besonders das Fahrzeug ist, als es beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2017 als „Best in Show“ und „Best in Class“ ausgezeichnet wurde.


____________________

Sehen Sie sich unbedingt unsere neuesten Oldtimer-Auktionen an oder registrieren Sie sich als Verkäufer bei Catawiki.

Mehr entdecken zu Oldtimer | Alfa Romeo


Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen:

Die anhaltende Beliebtheit der SEAT-Oldtimer

Von den größten Fahrzeugherstellern Italiens und denen, die dabei halfen sie unvergessen zu machen

Vom Entchen zur Wespe: Die Geschichte der legendären Vespa

Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 50.000 besondere Objekte.
Melden Sie sich jetzt an!