Geschichte

5 buddhistische Artefakte erklärt: Die Geschichte hinter Gebetsketten und Klangschalen

Von Sarah Orford - Expertin für Buddhismus und asiatische Kunst

Wir alle erkennen eine Buddha-Figur, wenn wir sie sehen und die meisten von uns haben sicher auch schon einmal eine Gebetsmühle oder eine Klangschale gesehen. Was hat es mit diesen Dingen aber auf sich? Was symbolisieren sie? Unsere Experten erklären Ihnen Funktion und Symbolik hinter diesen 5 interessanten buddhistischen Artefakten.

1. Buddha Statue
Die Buddha Statue ist bei uns in der westlichen Welt die wahrscheinlich bekannteste der buddhistischen Artefakte; häufig in einer sitzenden Position dargestellt. Wenn die Hände des Buddha im Schoß liegen, nennt man die Pose Dhyana Mudra, die „Geste der Meditation“. Andere Buddha-Posen sind Varada Mudra: die Finger der rechten Hand sind dabei nach unten gerichtet, was Mitgefühl und Großzügigkeit darstellt. Dharmachackra Mudra ist eine weitere Pose und symbolisiert das Rad der Lehre des Dharma (Buddhismus). Daumen und Zeigefinger berühren sich dabei und formen einen Kreis. Der Mahaparinirvana Sana ist ein liegender Buddha, welcher die letzten Momente der Krankheit symbolisiert, bevor ein Buddha den Zustand der Erleuchtung (Nirvana) erreicht. Dies signalisiert die vollständige Absagung von Bedürfnissen.


2. Gebetsmühle
Im Buddhismus gibt es Gebetsmühlen in vielen Formen und Typen: vom kleinen tibetanischen Mani-Rad bis zu den großen Gebetsmühlen, die man im „Tempel der Affen“ (Swayambhunath) in Kathmandu bestaunen kann. Gebetsmühlen sind Walzen oder Räder, die auf einer dünnen Papierrolle gedruckte Mantren, wie zum Beispiel “Om Mani Padme Hum”, enthalten oder von außen mit einem Mantra verziert sind. Durch das Drehen der Gebetsmühle kann man seine Gebete hinaus senden. 


3. Ghanta und Vajra
Ghanta ist eine Glocke. Die Hohlheit dieser Glocke symbolisiert Weisheit und Leere, während der Klang die Stimme Buddhas darstellen soll. Meist geht sie einher mit Vajra, einem rituellen Donnerkeil, der auch als Dorje bekannt ist. Dieser symbolisiert das Mitgefühl und die Zerstörung der Unwissenheit. Darüber hinaus steht Ghanta für die Männlichkeit und wird in der linken Hand gehalten, während Vajra die Weiblichkeit symbolisiert und in der rechten Hand gehalten wird. Das Leuten der Glocke kann eine Bitte um Schutz sein, es kann den Klang des meditierenden Buddha darstellen, für die Visualisierung beim Chanten verwendet werden oder für viele weitere Zwecke. 


4. Gebetskette
Im Buddhismus werden die Mantren wie “Om Mani Padme Hum” im Laufe des Tages hunderte, vielleicht tausende Male wiederholt. Um die Übersicht zu behalten und die Male zu zählen, benutzen Buddhisten Gebetsketten oder Malas. Diese Kette mit Perlen hilft nicht nur die Anzahl der bereits gechanteten Mantras zu zählen, sondern hilft auch dabei, sich zu konzentrieren und zu geistiger Ruhe zu finden. In unserer Buddhismus Auktion finden Sie viele verschiedene und wunderschöne Gebetsketten aus verschiedenen Teilen der Welt. Die gebräuchlichste Form der tibetanischen Mala ist eine Kette mit 108 Perlen: diese ist für 100 Gebete entworfen, plus acht weitere, sollte man sich verzählen.


Links: Mala - rechts: Gebetskette

5. Klangschalen
Man sagt, dass die Verwendung von Klangschalen 2.500 Jahre zurück geht. Schon während der Ära des historischen Buddha Shakyamuni (560-480 v.Chr.) wurden sie benutzt. Heute werden sie in der Meditation, der Gesundheitsfürsorge und bei religiösen Traditionen verwendet. Der Klang einer Klangschale soll den Geist reinigen. Darum wird sie auch als Hilfsmittel in der Meditation eingesetzt, um in einen tiefen Entspannungszustand zu gelangen. Im Buddhismus werden bis zu 12 verschiedene Materialtypen mit Kupfer kombiniert, da Kupfer diesen einzigartigen reinen Klang hat. Verschiedene Klangschalen klingen auch verschieden und stimulieren die unterschiedlichen Charaktere.

Ob Sie auf der Suche nach einer besonderen Klangschale sind oder Ihrer Sammlung eine neue Gebetskette hinzufügen möchten. Werfen Sie einen Blick in unsere Buddhismus Auktion (vor oder nach 1950) und lassen Sie sich von unserer wöchentlich wechselnden Auswahl verzaubern.

Erstellen Sie kostenlos Ihr Catawiki Nutzerkonto

Bei Catawiki bieten wir Ihnen jede Woche auf’s Neue eine beeindruckende Auswahl besonderer Objekte, die Sie überraschen wird. Melden Sie sich noch heute an und entdecken Sie die wöchentlichen Auktionen, die unser Team von Experten für Sie zusammengestellt hat.

Jetzt registrieren
Diesen Artikel teilen
Close Created with Sketch.
Noch nicht angemeldet?
Erstellen Sie Ihr kostenloses Catawiki-Benutzerkonto und bieten Sie jede Woche auf 65.000 besondere Objekte.
Jetzt registrieren