Von der Rollerfahrerin zum Welthit

Audrey Hepburn ist eine der bekanntesten Frauen Ihrer Zeit. Der charmante Hollywood Star bedankt Ihre Berühmtheit vor Allem Ihrem legendären Auftritt in dem Film „Ein Herz und eine Krone“ (Originaltitel „Roman Holiday“). Vor Allem die anschauliche Fahrt mit der Vespa durch die Straßen Roms, wird uns allen im Gedächtnis bleiben. Diese denkwürdige Fahrt machte übrigens nicht nur Hepburn weltberühmt, sondern auch die Vespa, welche seit diesem Film nicht mehr aus dem Straßenbild weg zu denken ist.
 

Italienische Wurzeln
Die italienische Firma Piaggio produzierte im Jahre 1946 die allererste Vespa. Den Namen Vespa erhielt der Roller aufgrund seines leisen Surren und der schlanken Taille (Wespentaille). Piaggio produzierte die Vespa als Gegenentwurf zu dem amerikanischen „Cushman“, der während des zweiten Weltkrieges eine enorme Popularität in Italien erlangte.

  
 

Internationaler Durchbruch
Für Audrey Hepburn bedeutete der Film „Ein Herz und eine Krone“ der endgültige Durchbruch. Der Film erhielt 3 Oscars und Audrey selbst wurde mit einem Oscar für die beste weibliche Hauptrolle bedacht. In den folgenden Jahren spielte Sie in zahllosen Filmen die Hauptrolle. Die Vespa, die Ihren Durchbruch möglich machte, steht noch heute in einem kleinen Museum in Tolochenaz – dem kleinen Schweizer Örtchen an dem Audrey Hepburn bis 1993 zu Ihrem Tod wohnte.

Auch für Vespa bedeutete „Ein Herz und eine Krone“ der Durchbruch. Bis zu dem Film verkaufte Vespa Schätzungen nach 100.000 Roller. 1970, 17 Jahre später, stieg die Zahl der von Piaggio produzierten und verkauften Roller auf bereits 4 Millionen. Die Liebe zu Vespa ist seit „Ein Herz und eine Krone“ nie mehr verschwunden und über die Jahre ist Vespa ein bildhaftes Symbol für Freiheit und Unabhängigkeit geworden.

Haben Sie auch eine Zuneigung zu Vespa? Dann schauen Sie schnell in unserer besonderen Vespa Auktion vorbei!

×

Welcome back! Whilst you were away we added the functionality to view auctions and bid in pounds.